· 

Bernstein - nur eine wenig Sommerromantik?

Für mich gehört der Bernstein zum Sommer wie die Sonne, der Wind und das Meer. Nicht verwunderlich ist es, dass er auch als Stein des Lichtes, des Meeres und der Sonne bezeichnet wird.

Bernstein, vor Millionen von Jahren aus fossilem Harz entstanden, strahlt eine natürliche Wärme, Weichheit und auch mit seinem geringen Gewicht eine Leichtigkeit aus. Astrologisch wird Bernstein meist dem Krebs zugeordnet.

Seine natürliche Schönheit kommt besonders gut zur Geltung, wenn man ihn mit Kupfer, dem Metall der Venus, umgarnt. So wie Bernstein von den Fischern an den Küsten mit ihren Netzen gefangen wurde, so legen sich auch meine filigranen und handgestrickten Kupfernetze um kleine und große, geschliffene und auch ungeschliffene Bernsteine. Aber auch andere Metallkombinationen haben, je nach der eigenen Vorliebe, ihren besonderen Reiz. Und wer auf Silber oder Kupfer ganz verzichten möchte, wählt die feinen Verstrickungen der Seidenkette, wo ich zum Beispiel mit kleinen Akzenten aus Lapislazuli die Farbe des Meeres dazu gewählt habe.

Dass Bernstein auch neben seiner optischen Schönheit viele positive Schwingungen überträgt und durch sein breites Spektrum an Farben auch unterschiedliche Wirkungen sowohl physisch als auch psychisch oder in der Kombination mit Bachblüten hervorruft, haben langjährige Studien in der Heilsteinkunde gezeigt: ob als Stein oder Schmuck getragen, als Massagestein oder in der Kosmetik, als Bernsteinwasser oder -öl oder auch als Kette für Kleinkinder zur Unterstützung des Zahnungsprozesses. Bernstein repräsentiert die Natürlichkeit und wird oft als Symbol für Frieden und Glück, für Gesundheit und besonders auch als Stein der Frauen verwendet.

Mir bereitet es immer große Freude, neue Schmuckcreationen mit diesen wunderbaren Stein zu schaffen.

Bernstein - (m)ein kleines Wunder der Natur.